K4B_Logo_79x28

Freiburger Bobbele

Die Freiburger Hotels sind für das Wochenende des Papstbesuchs so gut wie voll belegt. Nur noch zwei Hotel-Angebote lassen sich bei der Hotelsuche in Freiburg finden. Deshalb werden demnächst auch noch günstigere Schlafplätze angeboten: Die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und das Ordinariat starten kommende Woche eine Bettenbörse, die Quartiergeber und Gäste zusammenbringen soll.

Viele Freiburger melden sich bei der FWTM, da sie gerne ihre Zimmer privat zur Verfügung stellen wollen, Continue reading »

17.08.2011, Neueste Meldung: Freie Unterkünfte im Raum Freiburg noch zu haben !
Nach wie vor stehen den Pilgern noch zahlreiche freie Unterkünfte zur Verfügung. Folgende Regionen bzw. Orte bieten noch Übernachtungsmöglichkeiten:

Schwarzwaldregion Freiburghotel.de - über 210.000 Hotels weltweit buchen
Region Kaiserstuhl
Region Münstertal/Staufen
Region Markgräflerland
Region Emmendingen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Übernachtungsmöglichkeiten in Freiburg.

Aktuelle Stimmen der Freiburger Bürger zum Papstbesuch:

 

Papstbesuch-Freiburg.de ist nun auch bei dem sozialen Netzwerk für Katholiken zu finden.
Einfach mal schauen und zu interessanten und aktuellen Themen austauschen. Gleichgesinnte treffen sich hier:

Stadt Freiburg schlägt verkaufsoffenen Sonntag zum Papstbesuch vor.

Am 24. und 25. September, dem Wochenende, an dem Papst Benedikt XVI. in Freiburg ist, wird es voll in den Strassen. Die Stadt rechnet mit einem Ausnahmezustand. Einkaufen in der Innenstadt wird schwieriger sein als sonst. Da rund um den Münsterplatz die Sicherheitsstufe eins herrscht, müssen die Läden geschlossen bleiben. Das Geschäft zur samstäglichen Mittagszeit wird sich voraussichtlich ebenfalls in Grenzen halten, weil die Schaulustigen den Papst sehen wollen.

Der Vorschlag des Ersten Bürgermeister Otto Neideck (CDU) des verkaufsoffenen Sonntags, war angeblich mit der Kirche abgesprochen. Der Koordinator für den Papstbesuch, Peter Birkhofer, nickte bei der Ankündigung Neidecks jedenfalls freundlich.

Den aktuellen Bericht der Stadt Freiburg lesen Sie hier: Ankündigung des verkaufsoffenen Sonntags

Wegestruktur am Flughafengelände ist angelegt

“Sieben Wochen vor dem Besuch von Benedikt XVI. in Freiburg ist für den päpstlichen Gottesdienst der Boden bereitet: Die Erdarbeiten auf dem Gelände des Freiburger Flugplatzes seien beendet, sagte ein Sprecher der Erzdiözese Freiburg der dpa. Für die Eucharistiefeier mit dem Papst unter freiem Himmel am 25. September wurden in den vergangenen Wochen zahlreiche feste Wege und kleinere Plätze gebaut. Sie Continue reading »

Zur Verfügung stehen noch tausende Karten für die Papstgottesdienste

“Zwei Monate vor dem Besuch von Papst Benedikt XVI. in Freiburg gibt es noch tausende Karten für die beiden Papstgottesdienste. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit mehr als 120.000 Gläubigen, allein 100.000 sollen am 25. September zur Eucharistiefeier auf dem Gelände des Freiburger Flughafens kommen. Bisher haben sich nach Angaben der Freiburger Erzdiözese 76.000 Besucher für beide Gottesdienste

Continue reading »

Drei Verkehrszonen während des Papstaufenthalts

Der Papstbesuch Ende September bringt erhebliche Verkehrsbehinderungen mit sich. Das geht aus dem heute vorgestellten Verkehrskonzept der Stadt hervor. In Freiburg werden die Innenstadt, das Messegelände und das Konzerthaus vorübergehend zur Sperrzone erklärt.

Shuttlebusse zur Eucharistie-Feier auf dem Flugplatzgelände

Pilger die mit dem Auto zum Papstbesuch anreisen wollen, müssen frühzeitig umsteigen. Bereits auf den Autobahnabfahrten vor Freiburg werden Autofahrer heraus gewunken und auf extra eingerichtete Parkplätze geleitet (Bremgarten, Breisach, Teningen, Emmendingen, Riegel, Himmelreich). Von dort aus müssen die Besucher mit Shuttlebussen zur Openair-Messe des Papstes weiterreisen. Wer Freiburg lediglich durchqueren will, muss die Stadt weiträumig umfahren.

Insgesamt erfolgt eine Einteilung in drei Verkehrszonen:

Continue reading »

Chaos bei “Sea of Love” hat keine Auswirkungen auf Sicherheitskonzept beim Papst in Freiburg

Eine Einschätzungen von Pressesprecher Robert Eberle vom Erzbischöflichen Ordinariat.

Das chaotische Sea of Love-Festival vom vergangenen Wochenende und der bevorstehende Papst-Besuch in Freiburg lassen sich nur schwer miteinander vergleichen. Nun haben Techno- und Papst-Fans nicht unbedingt viel gemeinsam. Und dennoch fragt man sich: Wenn schon eine Techno-Party die Kapazitäten auf dem Messegelände sprengt, könnte dann der Papstbesuch nicht erst recht eine Nummer zu groß sein?

Die Organisatoren verneinen diese Bedenknisse. “Die Menschen kommen zum beten und zum gemeinsamen prozessieren. Hier wird ein komplett anderes Publikum erwartet”, lässt man verlauten.

Sicherheit geht vor beim Papstbesuch in Freiburg

Freiburg – Der Papstbesuch wird zahlreiche Pilger nach Freiburg locken und gleichzeitig sind auch die Einwohner an dem Wochenende in ihrer Stadt unterwegs. Um allen Anwesenden größtmögliche Sicherheit zu bieten, hat die Stadt ein Sicherheits- und Verkehrskonzept erarbeitet, schreibt die Badische Zeitung in einem Artikel vom 15.7.2011.

Zur Sicherheitsvorkehrung gehört auch ein Sicherheitsabstand zum Papst, so dass die Besucher vermutlich nicht allzu nah an den Pontifex Maximus herankommen können. Continue reading »