K4B_Logo_79x28

Sicherheit geht vor beim Papstbesuch in Freiburg

Freiburg – Der Papstbesuch wird zahlreiche Pilger nach Freiburg locken und gleichzeitig sind auch die Einwohner an dem Wochenende in ihrer Stadt unterwegs. Um allen Anwesenden größtmögliche Sicherheit zu bieten, hat die Stadt ein Sicherheits- und Verkehrskonzept erarbeitet, schreibt die Badische Zeitung in einem Artikel vom 15.7.2011.

Zur Sicherheitsvorkehrung gehört auch ein Sicherheitsabstand zum Papst, so dass die Besucher vermutlich nicht allzu nah an den Pontifex Maximus herankommen können.

Empfang auf dem Münsterplatz am Samstag, 24.9.2011

Auf dem Münsterplatz sind zum Papstempfang lediglich 800 geladene Gäste zugelassen. Wer nicht zu den geladenen Gästen gehört, kann sich zwischen Holzmarkt und Münsterstraße aufhalten.

Gottesdienst auf dem Flughafengelände am Sonntag, 25.9.2011

Bis spätestens 9 Uhr müssen die Besucher des Gottesdienstes, der um 10.00 Uhr beginnt, auf ihren Plätzen auf dem Flughafengelände sein.