K4B_Logo_79x28

“In einer Sicherheitsschleuse für die Papstmesse auf dem Erfurter Domplatz sind Schüsse gefallen. Verletzt wurde offenbar niemand.

Am Rande der Papstmesse in Erfurt sind am Samstag laut Polizei drei Schüsse gefallen. Ein Anwohner habe in etwa einem Kilometer Entfernung vom Domplatz mit einem Luftgewehr oder einer Luftdruckpistole geschossen, sagte ein Polizeisprecher. Demnach wurde niemand verletzt. Der Mann sei festgenommen und seine Wohnung durchsucht worden.
Der Vorfall sei bereits kurz nach 7 Uhr geschehen, etwa zwei Stunden vor Beginn der Messe mit dem Papst. Die Straße, die auch in der Nähe des Augustinerklosters liegt, ist von Polizeibeamten abgesperrt.

Der Papst selbst wird von dem Vorfall wahrscheinlich nichts mitbekommen haben. Er hatte den dritten Tag seines Deutschlandbesuchs mit einer Fahrt in seinem Papamobil über den Erfurter Domplatz begonnen. Knapp 28.000 Menschen jubelten dem Papst dort vor dem Beginn eines Großgottesdiensts zu. In der Messe würdigte das Oberhaupt der katholischen Kirche die Standfestigkeit der Christen in Zeiten der DDR als beispielgebend. “Die politischen Veränderungen des Jahres 1989 in unserem Land waren nicht nur durch das Verlangen nach Wohlstand und Reisefreiheit motiviert, sondern entscheidend durch die Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit”, sagte er.”

Quelle: www.stern.de

Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>