K4B_Logo_79x28

Die Freiburger Hotels sind für das Wochenende des Papstbesuchs so gut wie voll belegt. Nur noch zwei Hotel-Angebote lassen sich bei der Hotelsuche in Freiburg finden. Deshalb werden demnächst auch noch günstigere Schlafplätze angeboten: Die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und das Ordinariat starten kommende Woche eine Bettenbörse, die Quartiergeber und Gäste zusammenbringen soll.

Viele Freiburger melden sich bei der FWTM, da sie gerne ihre Zimmer privat zur Verfügung stellen wollen, berichtet der Verband. Man hat sich deswegen dazu entschlossen eine von der FWTM finanzierte Bettenbörse zu schalten. Dort kann jeder Anbieter frei entscheiden welchen Preis er ansetzt oder ob er sein Quartier gar kostenlos anbietet. Das der Markt die Preise reguliert und hier günstigere Angebote zu finden sein werden, damit ist zu rechnen.

Für Gruppen die zur Jugendvigil nach Freiburg kommen gibt es besondere Angebote.

Mehr als 60 Turnhallen, Bürgerhäuser und Gemeindesäle haben die Veranstalter für Jugendliche, die zur Jugendvigil nach Freiburg kommen, angemietet. “Hier sind noch zahlreiche Kapazitäten frei”, so der Veranstalter. Aus versicherungsrechtlichen Gründen können diese Angebote aber nur von angemeldeten Gruppen genutzt werden.

In der Jurte übernachten auf dem Campingplatz im Möslepark.

Für die wohl ungewöhnlichste Übernachtungsmöglichkeit sorgt der Campingplatz im Möslepark. Hier wurde für die Pilgerschaft eine Jurte aufgebaut. Im mongolischen Nomadenzelt sind noch günstige Plätze zu haben.

 

One Response to “Kommende Woche startet offizielle Bettenbörse”

  1. biete zwrei Übernachtungsgelegenheiten umsonst auf Sofa für 2 unkomplizierte, gerne auch jüngere Gäste oder auch Paar, zentral am Schwabentor…

    free accomodation for two, single or couple, sofas, easy going, centrally located right by Schwabentor…

    Anfragen/Requests @ nicolai.floeth@gmx.net

Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>